Beiträge mit dem Schlagwort: Waymarking-App

WayMonkey – die erste ‚richtige‘ Waymarking-App

Es gibt sie nun: die erste ‚richtige‘ Waymarking-App! Lange Zeit wurde im Forum und an anderen Stellen immer eine Waymarking-App gefordert. Nun gibt es eine – aktuell zumindest als Beta-Version. Die App trägt den Namen WayMonkey und ist über die gleichnamige Website waymonkey.com erreichbar. Die App gibt es allerdings nur für Android-Geräte und es handelt sich dabei nicht um eine offizielle App von Groundspeak!

wm_logo_combined

Auf der englischsprachigen Website zur App kann man sich aktuell als Beta-Tester eintragen. Ich habe mich letzte Woche registriert, die App heruntergeladen und installiert und mal einen ersten Test durchgeführt. Hmmm – nicht unbedingt das, was ich erwartet habe. Die Philosophie dahinter verfolgt einen etwas speziellen Ansatz: man erstellt unterwegs einen sogenannten WayMonkey, welcher aus einem Namen, den Koordinaten und einem bis mehreren Bildern besteht. Dies alles wird dann auf dem Gerät zusammen in einem Ordner abgespeichert. Soweit so gut. Später läd man diese Daten dann zu Hause am Computer auf waymarking.com hoch und bearbeitet anschließend die Details, wie Beschreibung, Variablen und wählt die Kategorie. Es soll auch eine Chrome-Erweiterung geben, welche diesen Vorgang vereinfachen soll. Diese ist aber aktuell noch nicht erhältlich. Ich habe sie mal angefragt …

Das erste Fazit ist eher ernüchternd. Dass man die App aktuell nicht über den offiziellen Play-Store installieren kann, ist in der Beta-Version ja noch zu verschmerzen. Das wirkliche Problem ist eher die grundlegende Philosophie der App. Es fühlt sich nicht rund an. Man hat ein bis zwei Medienbrüche, welche nicht unbedingt zur flüssigen Arbeit beitragen. Der Programmierer beruft sich darauf, dass es keine API bei waymarking.com gibt und dass daher alles sehr umständlich ist. Dies ist durchaus richtig. Bei der Alternative waymarking mobile, über die ich schon an anderer Stelle berichtet habe, fühlt sich alles etwas flüssiger an und man hat auch eine vernünftige Möglichkeit nach bestehenden Waymarks zu suchen und diese innerhalb der ‚App‘ zu loggen. Dies fehlt bei WayMonkey komplett.

Ich werde aber selbstverständlich weiterhin ein Auge auf die Sache haben und hier ggf. weiter berichten.

Kategorien: News, Software, Tools, Waymarking | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

‚Waymarking mobile‘ im Beta-Test

Seit etwa einer Woche befindet sich eine neue Waymarking-App im Beta-Test: Waymarking mobile. Auch hier handelt es sich wiederum nicht um eine wirkliche App sondern vielmehr um eine spezielle Website, welche verschiedene Waymarking-Funktionalitäten speziell für mobile Geräte anbietet. Da sie einfach im Browser des Smartphones läuft, bestehen bisher keine Kompatibilitätsprobleme mit Android oder iOS. Mit Windows wurde offensichtlich noch nicht getestet, aber auch hier gibt es vermutlich keine Probleme. Die neue Applikation kann unter der Adresse http://www.chilehead.us/wm erreicht werden.

Ich selbst habe die neue Applikation in den vergangenen Tagen ausgiebig getestet und kam zu dem Schluss, dass die meisten Funktionen zuverlässig funktionieren. Leider gibt es auch noch ein paar Kinderkrankheiten. Doch davon gleich mehr. Zunächst soll hier einmal erwähnt werden was die Applikation alles kann. Über die aktuellen GPS-Koordinaten des Smartphones können die nächstgelegenen Waymarks angezeigt werden. Über die Applikation ist eine direkte Anmeldung bei Waymarking.com möglich. Die Anmeldung erlaubt es, die Ergebnisliste von eigenen oder bereits besuchten Waymarks zu befreien. Dieses Auflisten und Filtern funktioniert einwandfrei. Eine weitere Funktionalität ist die Möglichkeit zur Erstellung neuer Waymarks an der aktuellen Position und der Upload eines ersten Bildes. Auch dies funktioniert im Prinzip, ist jedoch auch stark vom verwendeten Browser abhängig. So konnte ich ohne Probleme mit Firefox und Chrome neue Waymarks inklusive Bilderupload erstellen, bei Versuchen mit dem Standard Browser gab es meist Probleme beim Upload des Bildes.

Für die komplette Ausarbeitung eines Waymarks bietet sich diese Applikation sicher nicht an, was aber nicht an dieser selbst liegt, sondern an der Tatsache, dass das Schreiben längerer Texte am mobilen Gerät eher mühsam ist.

Waymarking mobile hat ein großes Potenzial um die erste funktionsfähige Waymarking-App zu werden. Dies wird noch dadurch verstärkt, dass der Programmierer angibt, nicht nur mit dem Wissen, sondern gleich mit dem Segen von Groundspeak an der Entwicklung zu arbeiten.

Fazit: einfach mal selbst testen und die weitere Entwicklung im Auge behalten. An dieser Stelle wird es ggf. entsprechende Informationen und Updates dazu geben.

Kategorien: Software | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Erste ‚Waymarking-App‘

Der schweizer Waymarker fi67 hat eine erste ‚Waymarking-App‚ für unterwegs erstellt. Und das beste daran ist: das Ding funktioniert! Ganz nebenbei wurde mir die Ehre zu teil, nicht nur beratend an der Entwicklung mitzuwirken, sondern ich durfte gleich als Beta-Tester ran.

Jetzt aber mal zu den Einzelheiten:
Der Begriff ‚Waymarking-App‘ ist deutlich zu hoch gegriffen, denn es handelt sich nicht um eine wirkliche App, sondern um eine inteligente Website. Was aber eher Vorteile bringt, denn Nachteile. Denn somit funktioniert das ganze plattformunabhängig. Getestet wurde bisher mit iOS und Android.

Screenshot der Waymarking-App

Die Website ist unter der Adresse www.zwecklos.ch/wm.htm erreichbar. Sinn macht das ganze natürlich nur von unterwegs mit dem Smartphone. Der Ablauf ist ganz einfach. Im Smartphone den GPS-Empfang aktivieren (falls nicht sowieso standardmäßig an) und dem Browser Zugriff auf die GPS-Daten gewähren. Nach der Positionierung ruft man einfach die Seite auf und klickt anschließend auf ‚Generate the Link‘. In einem neuen Tab öffnet sich daraufhin die normale Seite von Waymarking.com mit einer Liste der nächstgelegenen Waymarks. Das war eine Funktionalität, welche bisher schlichtweg gefehlt hat. Nebenbei erhält man auch eine kleine Google-Map, auf welcher der aktuelle Standpunkt eingetragen ist. Weiterhin kann man auch noch den gewünschten Suchradius festlegen.

Wenn man sich zuvor bereits bei Waymarking.com angemeldet hat, hat man sogar noch ein paar weitere Möglichkeiten die Ergebnisliste zu beeinflussen. Man kann eigene und bereits besuchte Waymarks vom Ergebnis ausschließen.

Fazit: klein aber funktionell und für’s erste völlig ausreichend.

Kategorien: Software, Tools | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.