Beiträge mit dem Schlagwort: Begriffserklärung

Begriffserklärung: Cross Posting

Irgendwie dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit wird einen weiteren Begriff beim Waymarking zu erklären: Cross Posting.

Mit Cross Posting ist die beim Waymarking sehr geläufige Vorgehensweise gemeint, ein und das selbe Objekt oder die selbe Örtlichkeit in unterschiedlichen Kategorien zu posten. Dies bedeutet, dass es vorkommen kann, dass man eine Kirche eventuell in den Kategorien Lutheran Churches, This Old Church, Wikipedia Entries und vielleicht auch noch in Deutsche Denkmallisten veröffentlichen kann. Dies ist beim Waymarking nicht nur legitim, sondern wird auch häufig benutzt. Manche Waymarker machen schon ein eigenes Spiel daraus, ein Objekt in möglichst vielen Kategorien unterzubringen.

Dieses Cross Posting ist besonders für Anfänger sehr verwirrend. Es kommen dann häufig Fragen auf, wie „Darf ich dann auch in allen Kategorien einen Visit loggen?“ oder „Kann ich das Objekt noch in einer weiteren Kategorie veröffentlichen, wenn es schon in einer anderen existiert?“. Die Antwort auf diese Fragen lautet: „Ja“.

Ich selbst praktiziere Cross Posting. Aber ich verwende in der Regel nicht alle potentiellen Möglichkeiten. Somit bleibt für nachfolgende Waymarker (so es denn irgendwann irgendwo welche geben sollte) immer noch etwas übrig.

Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit verschaffen.

Kategorien: Begriffserklärung | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Begriffserklärung: Retro-Logs

An dieser Stelle möchte ich gerne einen Begriff beim Waymarking erklären: Retro-Logs.

Bei den sogenannten Retro-Logs handelt es sich um Waymark-Besuche, welche für ein Datum geloggt werden, an denen das besuchte Objekt zwar schon existierte und besucht wurde, dieses jedoch noch nicht als Waymark gepostet war. Sprich ich erstelle heute ein Waymark für den Eifelturm in Paris und morgen loggt irgendwer einen Besuch mit dem Datum von letzter Woche, als er tatsächlich einen Städtetrip nach Paris unternommen hat. Dieses Verhalten wäre beim Geocaching absolut undenkbar. Beim Waymarking hingegen ist dies Gang und Gebe und auch absolut OK. Eigentlich alle Waymarker praktizieren dies so und sind auch damit einverstanden, dass andere ihre Waymarks mittels Retro-Logs besuchen. Ein Grund, warum dies so gehandhabt wird ist, dass einzelne Objekte mitunter nach und nach erst in weiteren Kategorien mittels Cross-Posting veröffentlicht werden. Außerdem ist es für einen Besuch völlig unerheblich, wann dieser tatsächlich gemacht wurde. Ob dies nun gestern, letzte Woche oder auch schon vor Jahren war. Ich war, um im Beispiel zu bleiben, am Eifelturm, auch wenn’s schon Jahre her ist. Loggen tue ich aber mit dem (ungefähren) Datum von damals. Und gut.

Kategorien: Begriffserklärung | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.