Erste ‚Waymarking-App‘

Der schweizer Waymarker fi67 hat eine erste ‚Waymarking-App‚ für unterwegs erstellt. Und das beste daran ist: das Ding funktioniert! Ganz nebenbei wurde mir die Ehre zu teil, nicht nur beratend an der Entwicklung mitzuwirken, sondern ich durfte gleich als Beta-Tester ran.

Jetzt aber mal zu den Einzelheiten:
Der Begriff ‚Waymarking-App‘ ist deutlich zu hoch gegriffen, denn es handelt sich nicht um eine wirkliche App, sondern um eine inteligente Website. Was aber eher Vorteile bringt, denn Nachteile. Denn somit funktioniert das ganze plattformunabhängig. Getestet wurde bisher mit iOS und Android.

Screenshot der Waymarking-App

Die Website ist unter der Adresse www.zwecklos.ch/wm.htm erreichbar. Sinn macht das ganze natürlich nur von unterwegs mit dem Smartphone. Der Ablauf ist ganz einfach. Im Smartphone den GPS-Empfang aktivieren (falls nicht sowieso standardmäßig an) und dem Browser Zugriff auf die GPS-Daten gewähren. Nach der Positionierung ruft man einfach die Seite auf und klickt anschließend auf ‚Generate the Link‘. In einem neuen Tab öffnet sich daraufhin die normale Seite von Waymarking.com mit einer Liste der nächstgelegenen Waymarks. Das war eine Funktionalität, welche bisher schlichtweg gefehlt hat. Nebenbei erhält man auch eine kleine Google-Map, auf welcher der aktuelle Standpunkt eingetragen ist. Weiterhin kann man auch noch den gewünschten Suchradius festlegen.

Wenn man sich zuvor bereits bei Waymarking.com angemeldet hat, hat man sogar noch ein paar weitere Möglichkeiten die Ergebnisliste zu beeinflussen. Man kann eigene und bereits besuchte Waymarks vom Ergebnis ausschließen.

Fazit: klein aber funktionell und für’s erste völlig ausreichend.

Kategorien: Software, Tools | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Erste ‚Waymarking-App‘

  1. Seebär777

    Ach ja, wie schön wäre eine Waymarking-App
    Bisher hilft nur x-und20 gpx-Dateien à la lite und erstellen einer gesamt-GPX daraus in GSAK und exportieren nach c:geo bzw. ins Oregon…
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
    So hatte ich beim letzten Leipzig-Urlaub große Teile der Innenstadt erfasst, aber teilweise entscheidende überhaupt nicht, und für den Zoo extra.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.